Unser Traditionsfest: das Gertrüdchen (19.03.-21.03.2021)

Jährlich um die Heilige Gertrud (Mitte März) findet der erste Jahr-, Kram-, Pferdemarkt mit großer Kirmes, Kreativmarkt und auch einem verkaufsoffenen Sonntag für den Einzelhandel statt. Viele Angebote bereichern das Fest.

Traditionell diente das Gertrüdchen als erster Markt im Jahr dem Pferdeverkauf und der Anschaffung neuer Haushaltswaren. Dieses Angebot findet man auch noch heute auf dem Gertrüdchen. Später kam der beliebte "Bubabitter" , ein Kräuterschnaps kreiert vom örtlichen Apotheker, hinzu, der in den Festtagen (Freitags bis Sonntags) reichlichen Absatz findet.

Heute trifft sich Jung und Alt beim Gertrüdchen und auch Auswärtige nutzen gerne das Angebot des ersten großen Marktes nach dem Winter.

Weitere Informationen finden sich in der Infobox.

 
Gertrüdchen 2020

Leider musste das Gertrüdchen 2020 abgesagt werden. Hier die Stellungnahme des Bürgermeisters dazu:

"Liebe Gertrüdchenfreunde,

nach intensiven Beratungen und einem gut überlegten Abwägungsprozess haben wir uns entschieden , das Gertrüdchen 2020 nicht stattfinden zu lassen.
Bei allen Überlegungen für und gegen dieses für Neuenrade wichtige Fest spielt die räumli­che Enge, die unser Gertrüdchen ja ausmacht, eine große Rolle. Ob es in der Gertrudengasse, im Volksbank- und Pfadizelt oder beim Kreativmarkt im Kai­ sergarten ist, überall ist die Nähe zu den Menschen unausweichlich.

Auch die Verunsicherung der Bevölkerung an solchen Festen teilzunehmen (siehe hier das Kompaniefest, Treffen der Wirtschaft in Neuenrade, Absage der Waldorfschule und Absage der Sportabzeichenverleihung sowie leergefegte Regale in den Supermärkten), zeigt uns, wie sensibel die Bevölkerung mit dem Thema „Coronavirus" umgeht.
Schweren Herzens musste diese Entscheidung fallen, jedoch hat die Gesundheit und die Sicherheit der Besucher und unserer Bevölkerung in meinen Augen absoluten Vorrang. Auch wenn andere Behörden keine klare Linie vorgeben , musste hier eine deutliche Ent­scheidung mit meiner Ordnungsbehörde getroffen werden.

Neuenrade soll nicht als Infektionsquelle fungieren. Es gibt eine Verantwortung für die ge­samte Region .
Ich hoffe sehr, Sie alle haben Verständnis für diese, mir nicht leichtgefallene Entscheidung.

In Vorfreude auf das 666. Gertrüdchen im Jahr 2021 verbleibe ich

Antonius Wiesemann"

Gertrüdchen- unsere Unterstützer

Herzlichen Dank an alle Unterstützer des Gertrüdchens in 2020:

 

Firma Julius Klinke, Neuenrade

 

Volksbank in Südwestfalen eG

 

 

Firma Kracht, Werdohl

 

Firma A. Menshen, Werdohl

 

Firma IBG Automation, Neuenrade

Firma Muschert & Gierse Galvanik, Neuenrade

 

 

Hagebaumarkt Arens & Hilgert, Neuenrade

 

Firma Bültmann, Neuenrade

 

 

 

Herr F. W. Kohlhage

 

Nächstes Gertrüdchen
Freitag, 19.03.2021 - Sonntag, 21.03.2021
mit verkaufsoffenem Sonntag im Einzelhandel